SchullebenNikolauswanderung

Alle Jahre wieder...

... geht's hinaus in den Wald... ,
... denn der hl. Nikolaus hat die abtsteinacher Schulkinder nicht vergessen...
Es war wieder soweit: den Nikolaustag konnten alle Kinder nicht mehr abwarten. Mit Liedern und Gedichten bei den täglichen Adventsfeiern wurde der hl. Nikolaus geehrt und besungen. Nun ging es pünktlich am 6.12. hinaus, um ihn in den umliegenden Wäldern zu suchen.
Alle Klassen machten sich mit ihren Lehrerinnen bei kaltem Wetter auf den Weg zur Galgenhöhe, die sich in Unter-Abtsteinach Richtung Hilsenhain befindet. Den Ruf und die Gesänge für den Nikolaus erreichten ihn prompt und die Kinder sahen jemanden schon von weitem aus dem Wald kommen.
Mit schweren Schritten kam er den Abhang herunter. Zwei schwere Säcke trug er bei sich.
Die Kinder sahen ihm voller Ehrfurcht entgegen, denn es wurde ganz still im Wald.
Bevor sich jedes Kind etwas aus dem Sack nehmen durfte, las er aus dem goldenen Buch vor.
Bei den beiden ersten Klassen freute er sich, dass sich die neuen Schulkinder gut in den Schulalltag eingefunden hatten.
Mit der zweiten Klasse gab es ein Wiedersehen, waren ihm alle doch bereits Tage davor begegnet.
In der dritten Klasse freute es ihn zu berichten, dass die Lehrerin wohl ein Glückspilz sei, bei so lieben Kindern.
Und die Klasse vier hat ihre Klassenlehrerin rund herum stolz gemacht.
Als Dank für den Besuch in Abtsteinach wurden noch Gedichte und Lieder der Schulkinder vorgetragen und als der Nikolaus in den Wald zurückschritt, sahen ihm alle Schulkinder noch lange nach.
der hl. Nikolaus