SchullebenEinschulung

28 Kinder wurden von der

Schulgemeinde begrüßt

Am ersten Dienstag des neuen Schuljahres begann mit der Einschulung in die ersten Klassen der Steinachtal-Grundschule für 28 Kinder ein neuer Lebensabschnitt.
Gefeiert wurde dieser zunächst mit einem Einschulungsgottesdienst, zu dem sich die neuen Erstklässler, ihre Eltern, Verwandten und Freunde sowie die Lehrerinnen und Schüler der Steinachtal-Grundschule in der Kirche in Unter-Abtsteinach versammelten.
Vom Schulchor, unter der Leitung von Elisabeth Schlag, wurden die Erstklässler mit dem Lied „Einfach spitze, dass ihr da seid!“ begrüßt, bevor sie an der Hand ihrer Paten, die sie am Anfang ihrer Grundschulzeit begleiten werden, durch ein Spalier feierlich in die Kirche einzogen.
Der Gottesdienst stand unter dem Thema: „Ganz auf Jesus vertrauen“. Im Zuge des Gottesdienstes wurden die Ängste der Schulanfänger, die mit der neuen Lebenssituation einhergehen, von Gemeindereferentin Elvira Hornauer anhand der Bibelgeschichte „Jesus stillt den Sturm“ aufgenommen.
Die Fürbitten und Wünsche für die neuen Erstklässler wurden anschließend von einer Lehrerin, einer Mutter, zwei Schülern und der Gemeindereferentin vorgetragen.
Abschließend erhielten die Erstklässler einen Einzelsegen und zogen gemeinsam mit ihren Paten aus der Kirche aus.
Zur anschließenden Einschulungsfeier begrüßte Schulleiterin Anette Reinhardt die neuen Erstklässler und alle Anwesenden in der Schulturnhalle.
Der Schulchor eröffnete die Feier mit dem Lied „Auf geht’s Kinder, jetzt geht’s los!“. Danach führten die ehemaligen Erstklässler den neuen Schulkindern das Theaterstück „Die verschwundenen Zahlen“ vor, das sie mit ihrer Klassenlehrerin Gabriele Pflaum-Scheurich für ihre Nachfolger eingeübt hatten.
Ähnlich wie im Leben der neuen Erstklässler standen in dem Theaterstück Hasen und Zwerge vor der Herausforderung Zahlen und Buchstaben zu lernen.
Zunächst vermischten sie die verschiedenen Buchstaben und Zahlen, doch mit etwas Hilfe und Zeit zu lernen, gelang ihnen die korrekte Zuordnung.
Nach dem gemeinsamen Singen der Schulhymne im Anschluss an das Theaterstück sowie der Ansprachen der Schulleiterin und der Abtsteinacher Bürgermeisterin Angelika Beckenbach, durften die Erstklässler endlich ihre prallgefüllten Schultüten von ihren Paten in Empfang nehmen.
Zum Abschluss der Feier sangen die Erstklässler zusammen mit den anderen Schulkindern und den Lehrerinnen das Lied „Alle Kinder lernen lesen“.
Auf dem Schulhof der Steinachtal-Grundschule wurden die neuen Erstklässler und ihre Klassenlehrerinnen Sandra Schäfer und Tanja Seils schließlich unter tosendem Applaus und frenetischem Jubel der Zweit-, Dritt- und Viertklässler sowie der Lehrerinnen begrüßt.
In ihrer anschließenden ersten Unterrichtsstunde lernten die Schulanfänger nicht nur ihre Klassenlehrerinnen, sondern auch ihre Klassensäle und die Klassenmaskottchen kennen. Auch die erste Hausaufgabe wurde stolz auf den Hausaufgabenblättern notiert.
Abgerundet wurde der Einschulungstag mit einem gemeinsamen Klassenfoto, das die Schulanfänger immer an diesen besonderen Tag erinnern wird.
Nach einem erlebnisreichen ersten Schultag mit vielen neu gewonnen Eindrücken und in freudiger Erwartung auf das Öffnen der Schultüten machten sich die Erstklässler schließlich mit ihren Eltern auf den Heimweg.

Theater